Hummeln füttern

Legosteine zur HummelfütterungHummeln kann man auch zufüttern.

Dies kann hilfreich sein z. B. bei dauerhaft schlechtem Wetter oder kümmerlichem Nest um dem Volk zu helfen oder auch bei Trachtmangel im Umfeld.

Auf keinen Fall kann Zufütterung ein großes Angebot an Trachtpflanzen ersetzen.

Um Hummeln zu füttern benötigt man:

  • Fruchtzucker, den erkennt man am einzigen Inhaltsstoff „Fruktose“
  • Rohrzucker, das ist ganz normaler Zucker, z.B. Würfelzucker
  • kaltes Wasser (wichtig, es darf nicht erwärmt werden)
  • eine Stunde Zeit
  • ein passendes Gefäß in dem die Hummeln nicht ertrinken können

Nicht geeignet sind

  • Honig
  • Zucker Spezialsorten (Gelierzucker usw.)

Mischungsverhältnis: 4 Teile Fruchtzucker auf 2 Teile Rohrzucker auf 3 Teile Wasser. Das ganze kann man mit einem Löffel relativ einfach herstellen.

Die Zuckerlösung ist fertig, wenn keine Zuckerkörner mehr sichtbar sind. Das kann bis zu einer Stunde dauern, also öfter mal umrühren.

Diese Energienahrung ist gut im Kühlschrank haltbar und wird sehr gut angenommen.

Ich füttere meine Hummeln in umgedrehten Legosteinen. So können sie nicht ertrinken.

Damit die Hummeln diese für sie „neue Art von Blüte“ begreifen, füttert man am besten direkt im Vorbau (falls vorhanden). Auch direkt im Hummelhaus funktioniert, am besten in der Nähe zum Einlaufschlauch.

Zur Not funktioniert auch direkt vor der Hummelklappe. Das klappt aber nur ein paar Tage, denn spätestens dann kommt „Besuch“ vorbei. Andere Hummeln, evtl. sogar Bienen oder Wespen. Vorsicht vor schlauen Meisen, für die sind die dicken Hummeln ein Leckerbissen.

Ich benutze erfolgreich ein Futterhaus.

5 Kommentare zu “Hummeln füttern

  1. Super, Stefan,
    war ja heute bei Dir einkaufen und hab mir gleich Deine Homepage angeschaut. Da machst Du ja eine Super „Erfolgs-Beschreibung“.Gefällt mir sehr gut!
    Also, Hummeln sind ja bei unserem (Müller Miche und ich) „Naturgarten“in Mehring sehr viele zur frühen Zeit vorhanden. Und zu unserem Wildbienenhotel,meiner Klotzbeute,dem holen Birkenstamm und dem Bienenhaus, Siehe Homepage,gehört jetzt auch noch die „Hummelpflege“. Hornissen haben bei uns auch ihren Platz und hab mit ihnen kein Problem am Bienenstand.
    Es kommen ja Schulen, Kindergarten und Familien zu uns und die (wir natürlich auch)sind begeistert wenn man die Insekten von ganz nah beobachten kann. Schau Dir mal mit Familie und Freunden diesen Naturgarten an. Deine Hummelhäuser möchte ich natürlich ebenso besichtigen und Hilfe zum Hummelnestbau holen.
    Viel Glück und Erfolg mit den Hummeln in diesem Jahr.

    Gruß, Franz Wimmer Lindnerstraße 10, 84561 Mehring—tel. 08677 4324

  2. Hallo Franz!

    Vielen Dank für den netten Eintrag, ich muss unbedingt mal bei Dir vorbeikommen! Wenn Du jetzt anfängst zu bauen, kannst Du im etwa im März dabei sein und auch Hummelhalter werden, Zeit ist noch genug!

    Wie man genau ein Hummelhaus baut und wie man Hummeln dazu bringt dort einen sicheren Platz zu haben steht alles auf

    http://www.hummelfreund.com

    Dort gibt es auch ausführliche Bauanleitungen.

    Grüße

    Stefan

  3. Hallo,

    Wir haben in unserer neuen Wohnung ein Hummelnest in einer Zwischendecke auf der Terrasse. Nun haben wir aktuell 37°C draussen und 4 Arbeiterinnen sind vor dem Eingang und versuchen mit Flügelschlagen den Bau zu kühlen.

    Muss unbedingt diese Zuckerlösung machen,weil diese kaum noch rausfliegen für neuen Nektar.

    Danke für die Tipps.

    Lg Lars

  4. Halllo Hummelfreunde,
    ich habe etwas nicht so schönes zu Berichten. Habe mir ein Hummelvolk im Karton gekauft. Der Verkäufer_kann man nicht umsiedeln in anderen Kasten. Nun Der Karton hat einige Lüftungsschlitze an den Seiten. Was zur Folge hatte, das Wachsmotten außen an den Schlitzen ihre Eier ablegten und das Hummelvolk befallen wurde, leider unbemerkt. Ich kann nur abraten von so einem Kartonkauf mit Volk, lieber mehr ausgeben und dann richtig! Oder mit Schutzkleidung direkt am Anfang umsiedeln!! Wir konnten einen kleinen Teil des Nestes mit einem Minivolk von 15 Hummeln umsiedeln, Zuckerlösung müssen wir nun beifüttern, Pollen haben wir aus Bienenbestand zugefügt. Meine Frage nun wie lange lebt das Hummelvolk normalerweise… August oder länger!

  5. Ein Hummelvolk KAUFEN ist sowieso Unsinn. Man siedelt so Arten von der eine in die andere Region um. Das ist nie gut. Hummelhaus bauen/kaufen, sich einlesen und ansiedeln völlig kostenlos, fertig.

    Ausserdem hätte man den Karton in ein sicheres Hummelhaus stellen können.

    Je nach Art sind viele Hummelvölker für dieses Jahr bereits fertig. Andere, wie z. B. Ackerhummeln, leben noch bis weit in den Herbst hinein.

    Grüße Stefan

Schreibe einen Kommentar

Einloggen mit:



Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*